Kunas Modernus
Aktuelles Über uns Projekte Presse Fotos Filme Kontakt Impressum
 
 
Im ersten Morgenrot

IM ERSTEN MORGENROT
AMBETGroup | Ein Tanztheaterstück von Gerda Raudonikis

»Im ersten Morgenrot« handelt von Selbsterfahrungen, Erfolgen, Misserfolgen und von erlebtem Glücksgefühl. Die AMBETGroup lotet zusammen mit dem Akademiechor »Singing all together« der New Yorker Musischen Akademie im CJD Braunschweig die eigenen Grenzen aus. Auf der Bühne erzählt das Ensemble Geschichten vom Menschen, zeigt Absurditäten seines täglichen Überlebenskampfes in einer modernen Welt.

Das letzte Jahr hat gezeigt, dass die kollektive Kraft der AMBETgroup (»Gegen den Wind«, 2016) es möglich macht, anspruchsvolle Tanztheaterproduktionen auf die Beine, auf die Bühne zu stellen. Junge und Alte, Deutsche und Ausländer, Künstler und Menschen mit Beeinträchtigung leben bei den Proben und Aufführungen das Miteinander. Das Tanztheater Projekt AMBETgroup versteht sich als gelebte Inklusion.

Die AMBETgroup besteht aus Menschen mit und ohne seelischer Beeinträchtigung und ist eine Initiative von Ambet e.V. Braunschweig.

AMBETgroup: Nikola Apel, Maria Borchers, Petra Ebeling, Petra Freywald, Torsten Gröbler, Martin Kalle, Mona Kreikermeier, Martina Lienhop, Silvie Schönberg, Ulrike Stein, Ines Tegtmeyer, Marlies Wiedemann, Oliver Wohlgemuth | Choreografie: Gerda Raudonikis | Gruppenleitung: Ulrike Stein | Assistenz: Isabel Rohloff | Kostüme: Eva-Maria Huke | Musikkomposition: Peter M. Glantz | Fotografie: Uwe Brodmann | Gesang: Akademiechor "Singing all together" der New Yorker Musischen Akademie im CJD Braunschweig, Leitung: Christine Hintz-Kosfelder

Premiere am 19. Oktober 2017 um 19.00 Uhr.
Weitere Aufführungen am 20. und 21. Oktober, jeweils um 19.00 Uhr
Kartenreservierung über Tel. 0172 45 34 909 oder per Mail: gerda.raudonikis@gmx.de
Abendkasse: 10,00 €/ermäßigt 5,00 €


Das Stück vom Glück

DAS STÜCK VOM GLÜCK
Eine choreografische Arbeit von Gerda Raudonikis

Die esistso!company (ein Projekt der Lebenshilfe Braunschweig) betritt jetzt nach Jahren der Physik philosophisches Terrain. Die Company stellt sich der grössten Frage aller Zeiten: Was ist das Glück? Waren wir in der Vergangenheit glücklicher? Sieht die Zukunft besser aus als heute? Fragen über Fragen.

Und so begibt sich die Company auf die Suche nach dem Glück. Keiner weiß, was ist Glück, ist es nah, oder ist es fern. Ist es zu erklären oder ist es nur fühlbar...

Eine Reise ohne bestimmtes Ziel und Dauer. Intensive Vorbereitungen beginnen. Nach langer Zeit stellt sich heraus, der Weg, die Reise selbst ist das Glück. Das gemeinsame Tanzstück »Das Stück vom Glück« bringt die esistso!company näher zusammen, damit beginnt schon das Glück.

Auch 2016 und 2017 hat die Company das erreicht, was sie glücklich macht: nämlich Das Stück »Am Horizont«, 1100 Zuschauer in Kalisz/Polen, auf Festivals in Braunschweig und Hannover, im Theater in Braunschweig haben das Tanzstück gesehen. Auch das macht die Company glücklich, und ein wenig stolz!

Umso mehr freut sich die Gruppe auf die Auftrittstermine von »Das Stück vom Glück«, auf die Teilnahme am Festival in Winsen/Luhe, am internationalen Festival Emden, an Klatschmohn in Hannover und die Auftritte im LOT-Theater in Braunschweig.

esistso!company: Kadir Akyüz, Stefan Bogdoll, Gabriele Daskiewicz, Freya Kison, Sebastian Koenders, Ramona Rauhut, Linda Rohloff, Kathrin Schrader, David Somrei